Literaturwissenschaft und Belletristik


Willkommen auf dieser Website! Sie finden hier Texte und Illustrationen von mir. Viel Spannung!


Mein Kalendergedicht für Freunde tradierter Lyrik:

Winter Anno dazumal

Ich schaute frühmorgens zur Dorfstraße hin,
in kahlen und froststeifen Bäumen,
gemeinsam beim friedlichen Träumen,
verschliefen die Raben den Tagesbeginn.

Ein nahendes Rappeln erweckte die Schar,
sie stob aus den Kronen der Buchen,
entdeckte bei krächzendem Fluchen
wer wieder der gräßliche Störenfried war,

denn unten kam munter im Pferdegespann,
die Pferde im fröhlichen Traben,
erneut zum Verdruss für die Raben,
mit klappernden Kannen der Milchkutscher an.

An Milchbänken hielten die Gäule allein,
der Kutscher vertauschte die Kannen,
dann trabten sie wieder von dannen,
in letzter Etappe zur Kreisstadt hinein.