Hannelore Furch

 

Unsere Anthologie mit Auslesetexten zum Literaturwettbewerb 2019 ist erschienen:
https://www.bod.de/buchshop/wunderwerk-text-9783749469680

  • 125 bild
  • Wunderwerk Text - Litewraturwettbewerb 2019


Die Ausschreibung zum Literaturwettbewerb 2019 der "Gruppe 48 e.V." und die Auswertung sind beendet - die sechs Autoren der Endausscheidung am 08.09.19 in Rösrath, Schloss Eulenbroich, stehen fest.

Aktuelle Information auf:
http://www.die-gruppe-48.net/Literaturwettbewerb-2019



Die "Gruppe 48" dankt allen Autorinnen und Autoren, die Beiträge zu ihrem Wettbewerb eingereicht haben, und wünscht ihnen viel Erfolg! 

Beteiligt haben sich 
rd. 500 Autorinnen und Autoren an der Ausschreibung der "Gruppe 48" - dem Internet sei Dank!, aber auch der Presse. Ungefähr die Hälfte der Einsendungen erreichte uns in der letzten Woche vor Einsendeschluss, obwohl die Einsendefrist dreieinhalb Monate betraf. Die große Mehrheit aller Einsendungen traf aus allen Ecken Deutschlands ein, gefolgt von europäischen Ländern mit Österreich und der Schweiz an der Spitze. Von fernen Kontinenten erhielten wir vereinzelt Einsendungen aus Australien, Brasilien, Kalifornien und Kanada. Das Verhältnis der Prosa-Beiträge zu den Lyrik-Beiträgen ist ungefähr 3 zu 2.  Genderbezogen gibt es jedoch eine Gleichgewichtigkeit der Einsendungen von Autorinnen und Autoren, die sich auch auf Prosa- und Lyrikeinsendungen bezieht. 
Jetzt ist die siebenköpfige Jury der "Gruppe 48" am Zug, die sich aus der Juryvorsitzenden Dr. Uta Oberkampf, Dr. des. Friederike Römhild, Dr. Marina Linares, Rosemarie Bühler, Kurt Nickel, Ingo Mirus und Henry Kersting zusammensetzt. Sie alle haben jetzt gemeinsam in einem anonymisierten Verfahren die sechs Finaltexte für unsere Wettbewerbsveranstaltung am 08.09.2019 in Rösrath, Schloss Eulenbroich (Bildungswerkstatt) auszuwählen. Die Mitglieder der "Gruppe 48" wählen am 08.09.19 gemeinsam mit dem Publikum in geheimer Wahl die beiden Preisträger. Es werden Preisgelder von insgesamt 8.000 Euro vergeben, die von der Dr. Jürgen Rembold Stiftung und von Dr. Uta Oberkampf gespendet werden. Die Preisgelder sind wie folgt aufgeteilt:

Preis der Gruppe 48 für Prosa: Preisgeld 2.000 €
Preis der Gruppe 48 für Lyrik  : Preisgeld 2.000 €
Nominierungspreise, 4 x 1.000 € = insges. 4.000 €.

Von den eingesandten Wettbewerbstexten werden ebenfalls im anonymisierten Juryverfahren ca. 50 für eine Anthologie ausgewählt, die die "Die Gruppe 48" herausgibt. Die Redaktion für die Anthologie hat Dr. Marina Linares. Die Anthologie wird auf unserer Wettbewerbsveranstaltung am 08.09.19 präsentiert.

Weiteres
zum Literaturwettbewerb 2019 der "Gruppe 48 e.V.:

Ausschnitte unseres Literaturwettbewerbs 2018 als Kurzfassung auf Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=WwbyHrRZqN8&t=9s

https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/bergisches-handelsblatt/roesrath/literaturwettbewerb-doppeltes-preisgeld-bei-der-gruppe-48-32320894

http://www.die-gruppe-48.net/Literaturwettbewerb-2019

Jury: http://www.die-gruppe-48.net/Verein

Kontakt:  info@die-gruppe-48.net





Autoren unserer