Literaturwissenschaft und Belletristik

Kalendergedichte


Südseeblüten

Steht ein Zug bereit, wünsch ich sehr,
aus der D-Zug-Zeit käm er her.
Dass er pfeift und dampft, auch mal hält
und dann weiterstampft durch die Welt
wie es damals war, sei's erneut,
dass zur Küst' ich fahr, wünsch ich heut.


Dort beflügelt mich gleich das Meer,
das im Seewind ich überquer
so auf meine Art, Dampf voraus,
und in großer Fahrt weit hinaus,
hinter Panama Kurs auf Süd,
und mein blondes Haar weht und blüht.