Themenpreis der Gruppe 48


Dieser Preis ist neu, er startet am 01.07.2022 mit der Ausschreibung zum Thema

Aus gegebenem Anlass: Auf der Flucht


Der Wettbewerb steht allen Autoren ab dem Alter von 15 Jahren offen. Eingereicht können Prosatexte (max. 10.00 Zeichen, keine Untergrenze ) oder drei bis max. fünf Gedichte. Alle Texte können veröffentlicht oder unveröffentlicht sein. Das Preisgeld beträgt insgesamt 5000 €.

Beschreibung:
Gegenwärtig sind rund 90 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Gewalt. Die Zahlen steigen, nicht zuletzt weil mehrere Million Ukrainer und Ukrainerinnen ihr Land verlassen mussten oder müssen. Damit verbundenes Leid und verknüpfte Hoffnung müssen erzählt werden, denn „(w)as auf sozialer Ebene nicht kommuniziert werden kann, wird verdrängt und vergessen“ (Aleida Assmann). In diesem Sinne ruft die Gruppe 48 auf, gegen solcherart Verdrängen und Vergessen „anzuschreiben“. Unter Flucht versteht sie (nur) diejenige Migration, die aufgrund von Krieg und Verfolgung wegen Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder politischer Überzeugung erfolgt. Im Wettbewerb geht es insbesondere um die fiktionale Spiegelung jüngeren oder jetzigen Fluchterlebens beim Verlassen von Kriegs- und Krisengebieten weltweit, aber auch um die transgenerationale Verarbeitung von Zwangsmigration im Holocaust und Zweiten Weltkrieg.


Mehr zum Wettbewerb  und ab 01.07.2022 die Teilnahmebedingungen auf
https://www.die-gruppe-48.net/Themenpreis-2023